+49 521 9779 8232 kontakt@pkv-welt.de

Ein Aktuar ist ein Experte für Mathematik, Statistik und Wahrscheinlichkeiten. Aktuare in der privaten Krankenversicherung dienen als Versicherungsmathematiker, die versicherungstechnische Dinge prüfen, berechnet und anpasst. Um die Beiträge für die jeweiligen PKV-Tarife, Altersrückstellungen und Co. zu kalkulieren, wendet er die mathematischen Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung als auch der Statistik an.


Noch Fragen? PKV-Beratung beim Experten

Gerne Unterstützen wir Sie bei Fragen. Nehmen Sie dazu gerne kostenfrei & unverbindlich Kontakt zu uns auf:


Weitere Details zur Arbeitsunfähigkeit

Generell ist ein Aktuar nicht ausschließlich im Bereich der privaten Krankenversicherung tätig. Viel mehr findet er sich ebenfalls bei der Altersvorsorge, Kapitalanlage sowie im Bausparwesen. Aktuare sind entsprechend wissenschaftlich ausgebildete Sachverständige, die konkrete Risiken modellieren, es bewerten und hierdurch steuern.

In Bezug auf die private Krankenversicherung sorgen Aktuare dafür, dass Gesundheitsrisiken kalkuliert werden können, sodass die Kosten, die im Laufe der Zeit anfallen können, über die Beiträge entsprechend gedeckt sind. Selbstverständlich können sie nicht die Zukunft berechnen. Allerdings können sie dank der Wahrscheinlichkeiten etwa dafür sorgen, dass Beiträge verhältnismäßig stabil sind.

Darüber hinaus ist die Aufgabe eines Aktuars, Risiken akkurat zu analysieren und mithilfe der Bewertung eine Strategie auszuarbeiten, um diese zu kompensieren. Gleichzeitig gilt es, die finanzielle Situation des privaten Krankenversicherungsträgers zu prüfen. Daher ist jede Krankenvollversicherung laut Versicherungsaufsichtsgesetz dazu verpflichtet, einen Aktuar für die Überprüfung der wirtschaftlichen Situation einzusetzen.


Weitere Beiträge