Betriebliche Krankenversicherung: Vor- und Nachteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

In Deutschland sind fast zwei Millionen Menschen über eine betriebliche Krankenversicherung (bKV) abgesichert, die als Ergänzung zur bestehenden Krankenversicherung dient. Eine Studie zeigt, dass ein erheblicher Teil der Arbeitnehmer eine bKV attraktiver findet als eine direkte Gehaltserhöhung oder andere Sachleistungen. Das System ist zwar komplex, bietet aber klare Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.
|
➔ PKV-Rechner
➔ Kontakt
In Deutschland sind fast zwei Millionen Menschen über eine betriebliche Krankenversicherung (bKV) abgesichert, die als Ergänzung zur bestehenden Krankenversicherung dient. Eine Studie zeigt, dass ein erheblicher Teil der Arbeitnehmer eine bKV attraktiver findet als eine direkte Gehaltserhöhung oder andere Sachleistungen. Das System ist zwar komplex, bietet aber klare Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Betriebliche Krankenversicherungen bieten Arbeitnehmern zusätzlichen Schutz und Leistungen, die über die Standardversorgung der gesetzlichen Krankenversicherung hinausgehen.
  • Es handelt sich um eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers, die den Arbeitnehmern zugute kommt. Aber auch die Unternehmen profitieren, da Fehlzeiten reduziert werden können und es ein Mittel zur Mitarbeitermotivation und -rekrutierung ist. 
  • Beiträge zur bKV bis zu 50 € pro Monat und Mitarbeiter sind als Sachbezug lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei (§ 8 Abs. 2 Satz 11 EStG).
  • Die betriebliche Krankenversicherung kann dabei flexibel gestaltet werden: Es kann ein Budget pro Mitarbeiter oder bestimmte Leistungen übernommen werden.
  • Beliebt sind Leistungen, die in der gesetzlichen Krankenversicherung unterversorgt sind, wie z.B. Zahnbehandlungen oder Vorsorgeleistungen.
Betriebliche Krankenversicherung
oatawa – stock.adobe.com

Was ist eine betriebliche Krankenversicherung

Die betriebliche Krankenversicherung ist eine private Krankenzusatzversicherung, die der Arbeitgeber für seine Arbeitnehmer abschließt. Sie bietet den Versicherten – unabhängig davon, ob sie privat oder gesetzlich krankenversichert sind – zusätzliche Leistungen, die über den üblichen Schutz der gesetzlichen Krankenversicherung hinausgehen. 

Ab 2020 kann der Arbeitgeber Beiträge zur bKV bis zu einem Betrag von 50 € pro Monat und Arbeitnehmer als steuer- und sozialversicherungsfreien Sachbezug gewähren. Diese Regelung findet sich in § 8 Abs. 2 Satz 11 Einkommensteuergesetz (EStG). 

Diese steuerliche Förderung macht die bKV sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber attraktiv und dient häufig als zusätzlicher Anreiz in einem Gesamtpaket von Mitarbeiter-Benefits. Unternehmen können sich mit der bKV als attraktiver Arbeitgeber positionieren und gleichzeitig einen Beitrag zur Gesundheit und zum Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter leisten. 

Folgende Leistungsmerkmale sprechen zudem für eine betriebliche Krankenversicherung:

  • keine Gesundheitsprüfung
  • keine Wartezeiten
  • keine Ausschlüsse
  • fehlende Zähne, laufende & angeratene Behandlungen sind versichert
  • kein Hindernis bei einer bestehenden Krankenvoll-/Zusatzversicherung
  • Vorerkrankungen sind mitversichert

Beliebte Leistungen der betrieblichen Krankenversicherung

Vor allem gesetzlich Krankenversicherte haben eine Lücke bei den Leistungen zu schließen, weshalb die folgenden Leistungen sehr beliebt sind – aber auch privat Versicherte profitieren, da diese Leistungen künftig vom Arbeitgeber und nicht mehr vom Versicherten getragen werden.

  • Zahnbehandlungen: Zahnreinigungen und Zahnbehandlungen, die von der gesetzlichen Versicherung in der Regel nicht oder nur teilweise übernommen werden, werden häufig finanziert und schließen so eine wichtige Lücke im Versicherungsschutz.
  • Vorsorgeuntersuchungen: Viele Tarife der bKV erstatten unabhängig vom Alter der Versicherten die Kosten für regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen, die dazu beitragen, ernsthafte Erkrankungen frühzeitig zu erkennen. Das können zum Beispiel Krebsuntersuchungen sein.
  • Sehhilfen: Brillen und Kontaktlinsen, die für gesetzlich Versicherte in der Regel mit hohen Kosten verbunden sind, können bezuschusst oder komplett übernommen werden.
  • Heilpraktikerleistungen: Alternative Behandlungen wie Osteopathie, Akupunktur oder Homöopathie werden von der GKV meist nicht übernommen, die bKV kann hier oft Abhilfe schaffen.
  • Krankenhausbehandlung: Auch die Übernahme der Kosten für Behandlungen im Krankenhaus sind oft Teil der betrieblichen Krankenversicherung, zum Beispiel die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer und die Chefarztbehandlung.

Zusätzlich zu den oben aufgeführten Leistungen bieten die einzelnen Gesellschaften auch Gesundheitsservices an, welche auch Familienangehörige in Anspruch nehmen können:

  • Gesundheitstelefon (Informationen rund um die Gesundheit bspw. zu Diagnosen oder Behandlungsmöglichkeiten)
  • Gesundheitsportal ( großes Krankheitslexikon, Diagnostik und Laborwerte von A-Z erklärt…)
  • Facharzt-Terminservice
  • Videosprechstunde

Für Unternehmen sind die Möglichkeiten einer bKV vielfältig und können individuell auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter abgestimmt werden, zum Beispiel über Budget- oder Bausteinmodelle. 

Geschäftsmann
bnenin – stock.adobe.com

Für Unternehmer: Die betriebliche Krankenversicherung als Chance

Die betriebliche Krankenversicherung bietet Unternehmern eine Reihe von Chancen im zunehmenden Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte. Sie steht für ein attraktives Leistungspaket, das zur Mitarbeiterbindung und -gewinnung beiträgt und sich als entscheidender Vorteil auf dem Arbeitsmarkt etabliert hat. Auch Fehlzeiten können durch verbesserte Prävention und Leistungen im Krankheitsfall reduziert werden. 

Die Zahl der Unternehmen, die eine bKV anbieten, ist in den letzten Jahren stark gestiegen: 33,2 % mehr Unternehmen boten eine bKV an und die Zahl der versicherten Arbeitnehmer stieg um 11,6 %. 

Zudem wurde die Einführung der bKV gesetzlich unterstützt. Ab 2019 gilt die bKV als Sachbezug, d.h. Beiträge bis zu 50 Euro pro Monat und Mitarbeiter können steuer- und sozialversicherungsfrei gewährt werden. Dies ist sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer ein steuerlicher Vorteil, da die Beiträge als Betriebsausgaben abzugsfähig sind und für den Arbeitnehmer keine zusätzlichen Steuern oder Sozialabgaben anfallen.

Vorteile & Nachteile: Lohnt sich eine bKV für mein Unternehmen?

Eine betriebliche Krankenversicherung kann Ihrem Unternehmen viele Vorteile bringen, die Nachteile bleiben überschaubar.

Vorteile für Unternehmen:

  • Gesundheitsvorsorge für Mitarbeiter: Verbessert die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter.
  • Mitarbeiterbindung und -gewinnung: Wirkt als Anreiz für bestehende und potenzielle neue Mitarbeiter.
  • Attraktive Alternative zur Gehaltserhöhung: Kann als Teil des Gesamtpakets der Mitarbeiterentlohnung betrachtet werden.
  • Steigerung der Produktivität und Zufriedenheit: Reduziert Krankheitstage und fördert ein positives Arbeitsklima.
  • Steuerliche Vorteile: Beiträge können als Betriebsausgaben abgesetzt werden, was zu finanziellen Einsparungen führt.

Nachteile für Unternehmen

  • Verwaltungsaufwand: Die Verwaltung der bKV kann aufwändig sein, insbesondere bei der Umsetzung und der steuerlichen Gestaltung.
  • Steuermodelle und Zuzahlungen: Wahl des Steuermodells kann komplex sein; Überschreiten der Freigrenze kann zusätzliche Kosten verursachen.
Rechnungszins
johannesspreter – stock.adobe.com

Die betriebliche Krankenversicherung im Unternehmen einführen

Eine betriebliche Krankenversicherung ist eine Art “Gruppenversicherung”, die der Arbeitgeber für seine Beschäftigten abschließt. Bei der Einrichtung wählt der Arbeitgeber die gewünschten Leistungen oder ein Budget für bestimmte Leistungspakete aus. 

  • Verwaltung: Die Verwaltung der bKV erfolgt in der Regel durch die Versicherungsgesellschaft oder über ein digitales Firmenkundenportal, was den Verwaltungsaufwand für Ihr Unternehmen reduziert. Verträge können online verwaltet und Leistungsabrechnungen online eingesehen werden.
  • Unternehmensgröße: Angebote gibt es bereits ab 5 Mitarbeitern, was die bKV auch für kleinere Unternehmen attraktiv macht. Allerdings können manche Leistungsbausteine eine höhere Mitarbeiterzahl erfordern. 
  • Steuervorteile: Die Beiträge können als Betriebsausgaben steuerlich geltend gemacht werden und sind bis zu einem Freibetrag von 50 Euro pro Mitarbeiter und Monat steuer- und sozialversicherungsfrei.
  • Rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen: 8 Abs. 2 Satz 11 EStG ermöglicht diese steuerliche Förderung. 

Gerne unterstüzten wir Sie bei der Einführung und klären Ihre Fragen vorab in einem kostenfreien Beratungsgespräch.

Arten der betrieblichen Krankenversicherung

Die betriebliche Krankenversicherung kann in unterschiedlichen Modellen abgebildet werden. Diese Flexibilität ist einer der wesentlichen Vorteile.

  • Baustein-Tarife: Diese sind für bestimmte Leistungsbereiche vorgesehen, z. B. für Zahnbehandlungen oder Sehhilfen. Ein Unternehmen kann hier gezielt Schwerpunkte setzen und die Bausteine nach den Bedürfnissen der Mitarbeiter zusammenstellen.
  • Budgettarife: Sie stellen ein festes Budget zur Verfügung, das die Mitarbeiter für verschiedene Gesundheitsleistungen einsetzen können. Es gibt verschiedene Stufen dieses Budgets, das zwischen 300 und 1500 Euro pro Jahr liegen kann (allerdings sind nur maximal 50€ pro Monat steuer- und sozialversicherungsfrei). Innerhalb dieses Rahmens können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Leistungen frei wählen, bis der festgelegte Höchstbetrag erreicht ist.
  • Kombinierte Modelle: Hier besteht die Möglichkeit, Budgetpakete mit einem oder mehreren Bausteinen zu kombinieren, was Arbeitgebern und Arbeitnehmern mehr Freiheit bei der Gestaltung des Versicherungsschutzes gibt.
Vorteile Arbeitnehmer betriebliche Krankenversicherung
REDPIXEL – stock.adobe.com

Für Arbeitnehmer: Bessere Leistungen & Kostenübernahme

Für Arbeitnehmer bietet die betriebliche Krankenversicherung nur Vorteile. 

  • Ein wesentlicher Pluspunkt ist der zusätzliche Gesundheitsschutz, der über die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung hinausgeht. 
  • Die Leistungen können von Zahnbehandlungen und Vorsorgeuntersuchungen über Sehhilfen bis hin zu alternativen Heilmethoden reichen. 
  • Ein weiterer großer Vorteil der bKV ist die Absicherung auf dem Niveau eines Privatpatienten. Das bedeutet, dass Leistungen, die normalerweise mit Zuzahlungen verbunden sind, wie z. B. IGeL-Leistungen, in Anspruch genommen werden können, ohne dass der Arbeitnehmer selbst in die Tasche greifen muss. 
  • Wartezeiten und Gesundheitsprüfungen entfallen, auch Vorerkrankungen und laufende Behandlungen sind meist mitversichert. 
  • Familienangehörige können oft zu gleichen Konditionen mitversichert werden, was den Nutzen der bKV für den Arbeitnehmer weiter erhöht.
  • Es ist auch ein Zeichen der Wertschätzung des Arbeitgebers. Sie zeigt, dass das Unternehmen in die Gesundheit und das Wohlbefinden seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investiert. 

Fazit: Nutzen Sie die Chance!

Die betriebliche Krankenversicherung hat sich für Arbeitgeber als wertvolles Instrument zur Mitarbeiterbindung und zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität etabliert. Mit einer Palette von Zusatzleistungen, die von Sehhilfen über Zahnbehandlungen bis hin zu alternativen Heilmethoden reicht, bietet die bKV den Arbeitnehmern einen spürbaren Mehrwert. Sie ist ein Zeichen der Wertschätzung und trägt wesentlich zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit und Produktivität bei.

Zu den Vorteilen der bKV für Arbeitnehmer zählen der erweiterte Versicherungsschutz ohne Gesundheitsprüfung, die Möglichkeit, Familienangehörige zu gleichen Konditionen mitzuversichern und die finanzielle Entlastung, da die Beiträge in der Regel vom Arbeitgeber übernommen werden. Auch steuerliche Anreize machen die bKV für Arbeitgeber attraktiv, da Beiträge bis zu 50 Euro pro Monat und Mitarbeiter als Sachbezug steuer- und sozialversicherungsfrei sein können.

Nutzen auch Sie die Chance, Ihre Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen und zu binden und deren Produktivität durch geringere Ausfallzeiten zu erhöhen. 

Beratung anfordern & ⌀ 200€/ Monat sparen
Kontakt aufnehmen
Veröffentlicht: Mai 23, 2024
|
Letztes Update: Juni 10, 2024