+49 521 9779 8232 kontakt@pkv-welt.de

Unter Heil- und Hilfsmitteln werden all die medizinisch notwendigen Gegenstände und Behandlungsmethoden verstanden, die im Zusammenspiel mit der Therapie des Patienten nötig sind. Die GKV übernimmt eine Grundversorgung. PKV-Versicherte hingegen können üblicherweise auf hochwertigere Heil- und Hilfsmittel zurückgreifen.


Noch Fragen? PKV-Beratung beim Experten

Gerne Unterstützen wir Sie bei Fragen. Nehmen Sie dazu gerne kostenfrei & unverbindlich Kontakt zu uns auf:


Weitere Details zu Heil- und Hilfsmittel

Zu den Heil- und Hilfsmitteln gehören etwa Hörgeräte, orthopädische Schuheinlagen, Krücken, Rollstuhl, aber auch Prothesen, Sehhilfen, Massagen oder Krankengymnastik. Für gesetzlich Versicherte beschränkt sich die Auswahl im Regelfall jedoch auf die einfachste Ausführung im jeweiligen Bereich. Als Versicherungsnehmer in der PKV hingegen steht eine große Bandbreite an erstattungsfähigen Heil- und Hilfsmitteln bereit.

Darüber hinaus können privat Versicherte häufig ebenfalls auf Mittel zurückgreifen, die nicht voll bezuschusst werden. Für diese wird dann ein jährlicher Höchstsatz veranschlagt. Zudem helfen private Versicherungsträger häufig mit der Beschaffung von Hilfs- und Heilmitteln, die medizinisch notwendig sind.


Weitere Beiträge